Lussekatter zum schwedischen Luciafest
Portionen Vorbereitung
40Stück 45Minuten
Kochzeit
10Minuten
Portionen Vorbereitung
40Stück 45Minuten
Kochzeit
10Minuten
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Butter in einem etwas kleineren Topf zum Schmelzen bringen. In einem zweiten Topf die Milch auf ca. 40 Grad erwärmen. Dabei aber vorsichtig den Quark unterrühren. Die Milch darf dabei nicht zu warm werden, sonst entstehen Flocken beim unterheben des Quarks.
  2. Die flüssige Butter mit der Milch-Quark-Mischung vermischen. Die Hefe zerkleinern und unterheben, so lange bis keine Klumpen mehr vorhanden sind.
  3. Zucker, Salz und Safran zur Mischung geben. Anschließend das gesiebte Mehl nach und nach unterrühren. Mit der Küchenmaschine das Ganze ca. 10 Minuten rühren lassen, bis der Teig sich von der Schüssel löst.
  4. Für eine gute Stunde den Teig an einem warmen Ort ruhen lassen.
  5. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte gut durchkneten und anschließend in mehrere gleichmäßig große Stücke teilen. Jedes Teigstück sollte eine S-Form erhalten. Die Teigstücke auf ein Backblech legen und zugedeckt für ca. 30 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 220° vorheizen.
  6. Die Eier gut miteinander verquirlen und die Lussekatter damit bepinseln. An die Enden jeweils eine Rosine hineindrücken und im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten goldbraun ausbacken lassen.